Chronik

Der Kindergarten Nüziders wurde am 1. April 1940 im Gebäude des früheren Armenhauses eröffnet.

Es war ein großer Raum (in dem für 50-60 Kinder Platz war), der früher als Volksschulklasse genutzt wurde.

Wer die erste Kindergärtnerin war, geht aus den Unterlagen nicht hervor. Am 17.11.1942 bestätigte die Kindergärtnerin Herta Küng ein Inventarverzeichnis. Sicher ist auch, dass Erika Gebert aus Neumünster mindestens zwei Jahre als Kindergärtnerin in Nüziders tätig war.

 

Der erste Gemeindekindergarten wurde jedoch Ende April 1945 kurz vor Einmarsch der Französischen Armee geschlossen.

1952 forderte Bürgermeister Josef Galehr die Bevölkerung auf, sich bei der Gemeinde zu melden, falls Interesse an einer Neueröffnung des Kindergartens bestehe. Daran interessiert waren 34 Eltern, die 43 Kinder anmelden wollten. Am 19.7.1952 wurde der Kindergarten eröffnet.

Die erste Leiterin des Kindergartens war Luise John (*20.07.1907) aus Böhmen.

 

Bis ins Jahr 2011 hat sich einiges getan: mehr Kinder, mehr Personal und mehr Räume. Das bestehende Gebäude wurde mehrmalsl erweitert, eine weitere Gruppe wurde in der Ortskernverbauung eingerichtet.

Auch das Gesetz änderte sich laufend. Im Frühjahr 2008 wurde dann der Spielplatz neu gebaut und im Herbst 2009 war die Schaffung einer sechsten Kindergartengruppe notwendig. Zur Unterscheidung der Gruppen wurden folgende Gruppennamen eingeführt: Zappelkiste, Gummibärenbande, Flohzirkus, Villa Kunterbunt, Rasselbande und Knickerbockerbande.

Copyright © 2015. All Rights Reserved.