Allgemeine Information

ELTERNINFORMATION

zur Betreuung ab 28.12.2020 bis 07.02.2021

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Leider ist die Zahl der Infektionen mit dem Corona-Virus in Österreich immer noch sehr hoch. Daher ist ein neuerlicher Lockdown notwendig.

Bitte betreuen Sie Ihr Kind ab dem 28.12.2020 bis 07.02.2021 zu Hause, wenn Ihnen das möglich ist.

Für Kinder, die – aus welchen Gründen auch immer – eine Betreuung brauchen, bleiben die Kinderbetreuungseinrichtungen, Kindergärten und Spielgruppen normal geöffnet.

Auch wenn Sie nicht arbeiten, kann es nötig sein, dass Sie Ihr Kind in der Einrichtung betreuen lassen.

Wenn Ihr Kind besonders gefördert werden sollte (Sprache oder andere Bereiche), dann bringen Sie Ihr Kind bitte in die Einrichtung. Dort kann es eine gute Förderung bekommen.

Die Kindergartenbesuchspflicht ist in der Zeit von 28.12.2020 bis 24.01.2021 aufgehoben.

Ihr Kind ist krank oder kränklich? Bitte betreuen Sie Ihr Kind dann jedenfalls zu Hause. Der Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus besteht vor allem bei einer Infektion der oberen oder unteren Luftwege mit Husten und Fieber ( 38° Grad oder höher), bei Rachen-Entzündung mit Fieber, Bindehaut-Entzündung mit Fieber oder Mittelohr-Entzündung mit Fieber. Rufen Sie in solchen Fällen die Nummer 1450 an.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und viel Gesundheit!

Ihr Fachbereich Elementarpädagogik

 

INFORMATION

für Eltern und Erziehungsberechtigte zur Befreiung von der Kindergarten-Besuchspflicht

Sehr geehrte Eltern,

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

Kinder sind zum Besuch eines Kindergartens verpflichtet, wenn sie am 1. September vor Beginn des Kindergartenjahres fünf Jahre alt sind und im Folgejahr schulpflichtig werden. Kinder, die zu diesem Zeitpunkt vier Jahre alt sind und bei denen ein Sprachförderbedarf festgestellt wurde, sind ebenfalls besuchspflichtig.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, dass Ihr Kind von der Kindergarten-Besuchspflicht befreit werden kann. Wenn Sie dies wünschen, müssen Sie einen schriftlichen Antrag stellen. Diesen Antrag müssen Sie an das Amt der Vorarlberger Landesregierung schicken (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Der Antrag muss vor Beginn des Kindergartenjahres bis spätestens Ende Februar gestellt werden.

Eine Befreiung ist nur aus folgenden Gründen möglich:

  • Das Kind hat eine Behinderung oder eine Krankheit.
  • Der Weg zum Kindergarten ist schwierig. Der Weg kann dem Kind nicht zugemutet werden (schwierige Wegverhältnisse, große Entfernung).
  • Das Kind besucht einen öffentlichen Übungskindergarten.
  • Das Kind besucht eine sonstige Kinderbetreuungseinrichtung, in der die Bildungsaufgaben erfüllt werden. Bei Kindern mit Sprachförderbedarf muss in dieser Einrichtung auch Sprachförderung angeboten werden.
  • Das Kind soll zu Hause betreut und erzogen werden; oder das Kind wird von einer Tagesmutter betreut. In beiden Fällen darf das Kind keinen Sprachförderbedarf haben. Die Bildungsaufgaben und die Werteerziehung müssen erfüllt werden.

Bei vorzeitigem Schulbesuch ist keine Befreiung von der Kindergarten-Besuchspflicht notwendig.

Eine Besuchspflicht-Befreiung während des Kindergartenjahres wegen längeren Urlaubsreisen, etc. ist nicht möglich. Es gibt die Möglichkeit, wegen Urlaubs im Ausmaß von fünf Wochen oder wegen eines außergewöhnlichen Ereignisses (z.B. Geburten, Hochzeiten, Todesfälle im Familienkreis) dem Kindergarten fernzubleiben.

Bei Fragen stehen die Mitarbeitenden des Fachbereichs Elementarpädagogik gerne telefonisch (05574 511 22105) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung.

 

Allgemeines:

Bei Krankheit:

Stellen Sie sich vor, Sie haben Fieber oder einen grippalen Infekt. Versetzen Sie sich in die Lage Ihres Kindes. Wir bitten Sie, Ihr Kind bei Krankheit zu Hause zu behalten. Der normale Kindergartenbetrieb ist für Ihr Kind ansonsten eine unerträgliche Belastung und für die anderen Kinder besteht Ansteckungsgefahr.

 

Sollte Ihr Kind wegen Krankheit oder Urlaub etc. den Kindergarten nicht besuchen können, so bitten wir um Verständigung (per Email in die jeweilige Gruppe oder per Telefon) (Kontakt).

 

Es ist uns gesetzlich nicht gestattet, Ihrem Kind ohne genaue schriftliche ärztliche Zuweisung Medikamente o.ä. zu verabreichen. Sprechen Sie im Bedarfsfall rechtzeitig mit Ihrer Kindergärtnerin.

 

Bei Kindergartenbeginn bekommt jedes Kind eine Verkehrssicherheitsschleife. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind seine Schleife täglich trägt.

 

Falls Sie es Ihrem Kind zutrauen, den Nachhauseweg alleine anzutreten oder es von einem Geschwisterkind abgeholt werden soll, so benötigen wir Ihre schriftliche Einverständniserklärung und eine genaue Absprache. Das nötige Formular bekommen Sie bei Ihrer Kindergärtnerin.

 

Für mitgebrachtes Spielzeug, Fahrräder, Roller, etc., wird keine Haftung übernommen.

 

KINDERGARTENBEITRAG:

Grundbetrag für 25 Std. in der Woche: 36,45 €; jede weitere halbe Stunde: 1,39 €

Der Kindergartenbeitrag wird halbjährlich per Erlagschein von der Gemeinde eingehoben.

 

Das letzte Kindergartenjahr ist kostenlos und verpflichtend.

 

 

 

 

 

Copyright © 2015. All Rights Reserved.